Monday Cravings: Home Update

Obwohl ich erst letzten Sommer in diese Wohnung eingezogen bin und alle Möbel und die Dekoration neu ist, kann ich ein paar Teile in der Wohnung trotzdem nicht mehr sehen. Ich persönlich bin sehr schnell gelangweilt und brauche immer Abwechslung. Jetzt bin ich wieder an diesem Punkt angelangt, wo ich eine Abwechslung in meinen 4 Wänden brauche. Ich habe vor kurzem eine kleine Home-Office Ecke eingerichtet und darüber bin ich wirklich sehr sehr glücklich. Das hat dem Raum wirklich einen total anderen Look verliehen.

Was als nächstes auf meiner Wunschliste steht ist eine Samt-Couch. Ja, ich bin erst letzten Sommer hier eingezogen und meine Couch ist neu, aber ich war von Anfang an nicht wirklich zufrieden und glücklich mit ihr. Die Couch ist weiß und deshalb wirkt der Raum sehr kahl, weil der Rest der Möbel auch weiß ist. Samt ist auf jeden Fall gemütlicher und bringt eine Wärme in den Raum. Bei der Farbe bin ich mir aber noch nicht ganz sicher. Habt ihr Vorschläge?

 

 

Ein Beni Ourain Teppich steht schon seit letztem Jahr auf meiner Wunschliste, aber irgendwie bin ich nicht fündig geworden und danach habe ich die Suche einfach aufgegeben. Bei Westwing bin ich auf diesen Teppich gestoßen. Mit dem Samt Sofa macht sich dieser Teppich wirklich gut. Es ist zwar ein typisches “Blogger-Interior”, aber die Farben würden einfach zum Rest meines Wohnbereichs passen.

Die restlichen Accessoires würden dem Raum sofort einen neuen Touch verleihen. Man muss ja nicht gleich alle Möbeln austauschen, nur weil man schon gelangweilt ist. Ein paar kleine Handgriffe können da schon reichen, um einem Raum einen neuen Look zu verleihen.

Wie gefallen euch die Interior-Pieces? Würde mich über euer Feedback freuen:)

Shop my Home Update:

Velvet Couch: Westwing, Audrey Hepburn Print: Westwing, Beni Ourain Carpet: Westwing, Pillow Case: Westwing, Black Marble Table: Westwing, Pom Pom Basket: Westwing, Speaker: B&O Play, Deco Board: Urban Outfitters

English: Last summer I moved into the apartment I’m currently living in and all the furniture and decoration was new. But I’m getting bored quite easy and therefore I feel like I need a change. A velvet couch is the first thing on my wishlist. Although I got a brand new sofa last summer I really wanna change it. I wasn’t happy with the sofa at all because it’s white and the rest of the furniture is also white. Therefore the room looks quite boring and “naked”. I think a velvet couch would be very cozy and would add a bit of color to the room.

A Beni Ourain carpet is on my wishlist since last year but I wasn’t able to find one which I really love and which isn’t that expensive. This one from Westwing is quite nice and also the price is really good for a carpet.

You don’t really need to change big things if you’re bored from your apartment or from certain rooms. You can add some bits and bops or change some of the decoration to get a new look, like pillow cases, frames & prints.

How do you like these interior pieces?

*dieser Beitrag enthält Affiliate-Links

MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Related Post

Layering Look with Knitted Midi Dress

Ich kann euch gar nicht sagen, wie glücklich ich gerade über das tolle Herbstwetter in Wien bin. Es war die ganze Woche über sehr schön und warm und am Wochenende war es dann noch schöner. Die Gelegenheit habe ich dazu ausgenutzt, mein Midi-Wollkleid endlich auszutragen. Dieses Kleid habe ich mir letztes Jahr schon gekauft, aber nie getragen. Es ist nämlich wirklich schwer, das passende Wetter für ein Midi-Wollkleid zu finden, da man es nicht mit Strumpfhosen tragen kann bzw. da ich das gar nicht mag. Da ich es als Kleid zu langweilig fand, habe ich es mit einem Rollkragen-Pullover gelayered.

Mit den Boots mit goldenen Details und dem Gürtel wird der Look aufgewertet. Da es am Abend doch etwas kühler wird, habe ich noch einen Mantel dazu kombiniert und fertig ist der Look! Was sagt ihr zu diesem Outfit? Wünsche euch noch einen wunderschönen Sonntag!

P.S.: An alle Österreicher: Bitte bitte, vergesst nicht heute wählen zu gehen! Wählen zu dürfen ist nämlich ein wahres Privileg! Bitte nutzt das aus!

 

 

Shop my Look:

Knitted Midi Dress worn as a skirt: Bershka (old but very similar here & here)
Turtleneck Sweater: New Look (very similar here & here)
Camel Coat: Zara (similar here & here)
Boots: No Name (similar here & here)
Bag: Jcos Studios
Belt: Asos (shop here)
Sunglasses: Fendi (shop here & budget version here)

 

 

 

English: I’m so so happy about the wonderful autumn weather in Vienna right now! The weekend was just amazing and I had the chance to wear my knitted midi dress. I think it’s really tricky to wear a knitted midi dress because I don’t like wearing it with tights. In summer it’s definitely to warm and in winter to cold. In Spring and Autumn it really depends on the weather. This week was the perfect weather to wear pieces like that. I wore the dress as a skirt and layered it with a turtleneck sweater. I dressed the look up with a black belt and with boots which has golden studds on it. It was a bit chilly in the evening therefore I also combined a camel coat with this outfit! Hope you like this look as much as I do! Wish you all a great Sunday!

*dieser Beitrag enthält Affiliate Links 

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Related Post

How to build a fall wardrobe

how to build up a fall wardrobe_sock boots

Mein Kleiderschrank besteht zu 80 % aus Basics. Für mich ist es wichtig, Teile zu kaufen, die sich miteinander kombinieren lassen und die sehr vielfältig einsetzbar sind. Dafür eignen sich klassische Teile einfach am besten. Es gibt ein paar Must-Have Teile, die meiner Meinung, nach in keinem Kleiderschrank fehlen dürfen. Diese Teile habe ich euch heute in einem “How to build a fall wardrobe” Beitrag, zusammengestellt.

How to build a perfect fall capsule wardrobe

Manche Teile sind wirklich sehr klassisch, andere haben einen kleinen Twist. Je nach Geschmack lassen sich die Basics natürlich austauschen. Diese klassischen Teile können als Basis eurer Looks dienen. Entweder ihr kombiniert die Basics zu einem ganz klassischen Outfit oder ihr fügt ein It-Piece ein und bekommt somit einen komplett neuen und modernen Look.

how to build up a fall wardrobe_statement heels

Hosen & Röcke

1.) Schwarze Skinny Jeans: Da brauche ich gar nicht viel zu sagen. Eine schwarze, gut sitzende Skinny Jeans ist einfach ein Must-Have! Sie sind nämlich nicht nur für den Alltag geeignet, sondern auch für Abends, wenn man mal nicht weiß, was man zum Dinner-Date tragen soll.

2.) Blue Jeans: Egal ob Skinny, Straight Leg, Mom oder Boyfriend Modell. Eine Blue Jeans gehört einfach in jeden Kleiderschrank. Hier ist es natürlich wichtig, dass man ein Modell findet, was auch zur Persönlichkeit und zum persönlichen Stil passt.

3.) Lederhose: Lederhosen sind vielleicht nicht jedermanns Geschmack, aber für mich definitiv ein Must! Lederhosen werten ein klassisches Outfit sofort auf, egal ob man sie sportlich oder schick kombiniert.

4.) Plisseerock: Unter den Röcken gehören Plisseeröcke und Jeansröcke zu meinen Lieblingen. Im Herbst greife ich aber eher zu Plisseeröcken. Sie lassen sich super gut “layern” und sehen auch mit dicken Pullis oder Strickjacken sehr hübsch aus.

 

 

how to build up a fall wardrobe_black boots

Oberteile

1.) Weiße Bluse: Dazu brauche ich auch gar nicht viel zu sagen. Ich glaube wir wissen alle, dass eine weiße Bluse immer einsetzbar ist. Egal ob casual, business oder chic. Es gibt viele verschiedene Modelle, auch ausgefallene. Ich bin mir sicher, dass es für jeden Geschmack und Typ die passende weiße Bluse gibt.

2.) Rundhals Pullover: Ich liebe Pullover, vor allem solche, die größer geschnitten und kuschelig sind. Sie schützen nicht nur vor Kälte, sondern sind auch sehr trendy.

3.) Strickjacken: Cardigans sind super für Layering-Looks. Wenn es mal nicht so kalt ist, kann man auch ruhig nur in einem Cardigan rausgehen. Auch hier ist es mir wichtig, dass die Jacke kuschelig ist, aber auch warm hält.

4.) Weißes T-Shirt: Man kann einfach nie genug weiße T-Shirts besitzen. Sie sind sehr gut zu kombinieren und mann kann sie so ziemlich zu allem tragen.

5.) Gestreiftes Oberteil: Egal ob langarm oder T-Shirt ein gestreiftes Shirt kann wirklich Leben retten:D Ich liebe Streifen und besitze deshalb auch einige Modelle. Mit gestreiften Oberteilen sieht man einfach immer stylisch aus.

6.) Camisole: Last but not least, ein Camisole mit Spitzendetails. Diese Camisoles mag ich besonders gerne, weil man sie sowohl mit einer Strickjacke, als auch mit einem Blazer kombinieren kann. Je nachdem ob man es schick oder doch etwas legerer möchte. Ich persönlich mag die Kombination von Strickjacke und Seiden-Camisole besonders gerne, weil diese zwei Stoffe sich sehr gut ergänzen.

 

 

how to build up a fall wardrobe_lace camisole
Jacken

1.) Lederjacke: Eine Lederjacke eignet sich perfekt für den Übergang. Sie ist nicht zu dick und nicht zu dünn und lässt sich auch gut mir Strickjacken kombinieren, wenn man es gerne wärmer hat. Ich liebe meine rote Lederjacke und sie kommt wirklich oft zum Einsatz. Wer es klassischer mag, dem würde ich auf jeden Fall eine schwarze Lederjacke empfehlen!

2.) Utility Jacke: Mein Favorit unter all den Jacken ist die Utility- oder Militärjacke. Ich mag die Farbe Khaki einfach unheimlich gerne und auch diese Jacken sind perfekt für Layering-Looks. Ich habe bereits eine kleine Sammlung an Utility-Jacken und liebe jede einzelne davon sehr.

3.) Jeans-Jacke: Eine Jeansjacke kann man eigentlich zu jeder Jahreszeit tragen. Sie sind sehr leicht zu kombinieren und verleihen jedem Look einen coolen Touch! Oversized Modelle eignen sich für die kältere Jahreszeit sehr gut, da man dicke Pullover darunter tragen kann!

4.) Blazer: Auch ein Blazer gehört zu meinen Must-Haves, auch wenn ich nicht sehr oft Blazer trage. Boyfriend-Modelle sind meine Favoriten, aber auch hier kann man je nach Typ und Geschmack zu verschiedenen Modellen und Farben greifen. Karo-Blazer ist ein richtiger Klassiker, vor allem diesen Herbst. Wie ich meinen Karo-Blazer zu 3 verschiedenen Looks kombiniert habe, könnt ihr hier sehen.

5.) Camel Coat: Mein Must-Have unter den Mäntel – definitiv ein Camel Coat! Durch die Farbe wirkt der Mantel direkt edel. Das tolle auch bei Camel Coats, sie sind in vielen Ausführungen und Preisklassen erhältlich.

 

how to build up a fall wardrobe_mansur gavriel bucket bag

Schuhe

1.) Loafer: Im Herbst kann man sie zum Glück noch tragen. Wem es aber schon zu kalt für Loafer ist, der kann sie zB.: auch mit Glitzer-Socken kombinieren. Rot ist für die meisten wahrscheinlich nicht wirklich eine klassische Farbe, aber da mein Kleiderschrank sehr kahl ist, sind mir Farben bei meinen Accessoires und Schuhen sehr wichtig.

2.) Weiße Sneaker: Vielleicht würden viele im Herbst nicht gerade weiße Sneaker tragen, aber ich finde weiße Sneaker kann man immer tragen und sie werten ein Outfit total auf. Ich mag am liebsten das Stan Smith Modell von Adidas.

3.) Schwarze Stiefel: Ein richtiger Klassiker sind auch schwarze Stiefel. Sie sehen schick und cool aus und passen einfach zu allem.

4.) Statement Heels: Nicht wirklich ein Basic, aber für mich persönlich trotzdem ein Must-Have in jedem Schrank – ein paar Statement Heels. Wenn der Kleiderschrank, so wie bei mir, überwiegend aus Basic-Teilen besteht, dann sind Accessoires umso wichtiger! Statement Heels, egal ob sie in einer besonderen Farbe sind oder ein ausgefallenes Modell, können ein total einfaches Outfit aufwerten.

 

 

how to build up a fall wardrobe_basics

Accessoires

1.) Schwarze Handtasche: Eine schwarze Handtasche für den Herbst und Winter hat wahrscheinlich jede Frau. Ich habe zwar ein größeres Modell, die Bucket Bag von Mansur Gavriel, aber ich brauche unbedingt noch eine kleine schwarze Tasche.

2.) Umhängetasche: Für mich gehört auch eine Umhängetasche zu den Must-Haves. Sie sind perfekt für den Alltag, wenn man shoppen geht und die Hände frei haben will. Man kann sie aber auch Abends tragen und vor allem beim Reisen sind sie sehr praktisch.

3.) Schwarze Sonnenbrille: Sonnenbrillen sind meine Lieblingsaccessoires. Ich lege wirklich besonderen Wert auf meine Sonnenbrillen und habe eine kleine aber feine Kollektion. Im Herbst finde ich aber Sonnenbrillen in ganz schwarz perfekt.

4.) Schal & Halstücher: Ohne Schal kann ich das Haus im Herbst und im Winter gar nicht verlassen. Auch wenn man etwas dünner angezogen ist, hält ein Schal wirklich warm. Deshalb lohnt es sich, in eine klassische Farbe zu investieren. Halstücher halten zwar nicht warm, aber sie werten ein Outfit auf und verleihen das gewisse Etwas. Zudem sind sie sehr vielfältig einsetzbar – als Halstuch, als Accessoire für die Handtasche oder als Haaraccessoire.

5.) Gürtel: Ganz ehrlich, ich trage selten Gürtel, aber manche Looks schreien einfach nach einem Gürtel. Deshalb ist es nicht schlecht, ein paar klassische Modelle zu besitzen. Egal ob zu Jeans oder zu Kleidern. Dieser kleiner Eingriff kann wirklich das Outfit komplett verändern.

 

 

Frage an euch

Habt ihr noch andere Stücke, die in eurem Kleiderschrank für den Herbst nicht fehlen dürfen? Welche Basics sind eure Must-Haves? Falls ihr noch nicht wirklich für den Herbst ausgestattet seid, dann schaut unbedingt bei diesem Beitrag vorbei:) Hier habe ich die besten Teile für den Herbst aus den Online Shops für euch zusammengestellt!

how to build up a fall wardrobe_basic jacketshow to build up a fall wardrobe_blue jeanshow to build up a fall wardrobe_loaferhow to build up a fall wardrobe_knitwearhow to build up a fall wardrobe_crossbody bag

MerkenMerken

*dieser Beitrag enthält Affiliate-Links

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Related Post

Grey Pinstripe Trousers & White Sneakers

Ich bevorzuge normalerweise zwar keine Ton in Ton Outfits, aber gegen graue Ton in Ton Looks habe ich nichts auszusetzen. Diese Pinstripe-Hose habe ich schon länger nicht mehr getragen. Letzten Freitag sind wir nach Parndorf in das Outlet Center gefahren und ich habe diese Gelegenheit ausgenutzt, um diese Nadelstreifen-Hose zu tragen. Das Wetter war zwar sonnig, aber sehr kalt. Deshalb habe ich mich für ein Layering Look entschieden.

Eine weiße Bluse mit Maschen-Detail an den Ärmeln, ein dicker grauer Turtleneck Pullover und eine Jeansjacke mit Pins, die ich als Souvenir, aus verschiedenen Ländern mitgebracht habe. Da der Look ansonsten sehr Farbneutral ist, habe ich den Taschengurt mit bunten Nieten dazu kombiniert. Kleine Details können wirklich viel ausmachen, wie man auch bei diesem Look sieht. Mit welchen Accessoires wertet ihr eure Looks auf?

 

 

Shop my Look:

Pinstripe Trousers: Bershka (very similar here & here)
White Blouse: Zara (similar here & here)
Turtleneck Sweater: H&M (very similar here & here)
Denim Jacket: Zara (similar here & here)
White Sneakers: Adidas (similar here, but craving these)
Bag: Jcos Studio
Bag Strap: World of Accessoires (similar here)
Sunglasses: Fendi (shop here)

 

 

 

English: I don’t normally wear tone on tone looks but grey tone on tone looks are great! Last Friday my sister and I went shopping and I opted for these grey pinstripe trousers. It was a sunny but very cold day. So I had to wear a layering look to keep me warm. A white blouse with bow details on the sleeves, a cozy grey turtleneck sweater and a denim jacket with pins which I got from different places as a souvenir. The colors of this look are really soft and neutral therefore I added the bag strap with colorful studds to the look. Sometimes it’s just that simple to style up a look.

*dieser Beitrag enthält Affiliate-Links

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Related Post

Monday Cravings: Autumn Beauty

 

So strahlend meine Haut immer Sommer ist, so kahl ist sie leider während der kühleren Jahreszeiten. Ich habe generell eine sensible Haut, neige zu Trockenheit und Unreinheiten. Deshalb lege ich im Herbst und im Winter besonders viel wert auf meine Hautpflege. Heute möchte ich euch ein paar feuchtigkeitsspendende Produkte, wie die Feuchtigkeitscreme von Dermalogica und das Lippenbalsam von Kiehl’s, mit euch teilen.

 

 

In diesen Monday Cravings dürfen aber ein paar Make-Up Must-Haves für den Herbst auch nicht fehlen. Ich persönlich mag Beerentöne im Herbst besonders gerne und greife sowohl bei Lippenstiften, als auch bei Lidschatten, zu diesen Tönen. Die Vinyl Couture Mascara von Yves Saint Laurent verwende ich nun seit ein paar Wochen und bin wirklich positiv überrascht. Die Wimpern wirken mit dieser Mascara natürlich, aber sie sind trotzdem sehr schwarz. Auch einen Duft habe ich inkludiert: Chanel Garbrielle, das neue Baby der französischen Luxusmarke. Welche Beauty-Produkte sind eure Must-Haves für den Herbst? Ich würde mich über eure Tipps freuen:)

Shop Autumn Beauty Must-Haves

Charlotte Tilburry: Lip Pencil in “Pillow Talk”, Kiehl’s: Lip Balm, Tom Ford: Eye Color Quad, Estée Lauder: Advanced Night Repair Eye Sheet Mask, Chanel: Gabrielle Eau de Parfum, Dermalogica: Intensive Moisture Balance, Revlon: Nail Polish in Queen of Hearts, Le Labo: Body Oil, Yves Saint Laurent: Vinyl Couture Mascara, Rimmel London: Kate Lipstick

 

English: My skin is really sensitive and needs extra care during the colder months. Today I wanna share some moisturizing products in my Monday Cravings with you guys, like the Dermalogica Moisturizer and the Kiehl’s lip balm. I also wanted to share some must-have beauty products for autumn. For me personally berry tones are perfect for autumn especially lipsticks and eye shadows in these colors. There’s also one perfume included. The latest edition to the Chanel Family – Chanel Gabrielle.  I’d love to hear your favorite beauty products for autumn:)

Related Post

Latest from Instagram

© Fashionnes 2017