Vegan, Refined Sugar, Dairy & Gluten Free Chocolate Caramel Slices

Fashionnes_Caramel_Slices(English Below) Ich bin (leider) eine ziemlich große Naschkatze. Ich liebe Süßes, egal ob Schokolade, Kekse, Kuchen oder Macarons. Ich mag so ziemlich alles was süß ist. Mir ist es aber bewusst, dass das was ich esse sehr ungesund ist, deshalb versuche ich in letzter Zeit etwas gesündere Varianten für meine Naschattacken zu finden. Ich habe mir letztens eine App namens “Hippie Lane” runter geladen, wo man gesunde Rezepte finden kann, unter anderem diese Caramel Slices. Das Dessert ist vegan, glutenfrei, enthaltet keine Milchprodukte und keinen weißen Zucker. Ich muss gestehen, ich hätte mir nicht gedacht, dass dieses gesunde Dessert gut schmeckt, aber es ist wirklich sehr lecker. Deshalb habe ich mir gedacht, ich teile das Rezept mit euch. Die Zutaten habe ich übrigens etwas abgeändert. Ich habe also nicht 1 zu 1 die angegebenen Produkte verwenden. Falls ihr also am Wochenende ein gesundes aber leckeres Dessert zaubern wollte, dann kann ich euch die Chocolate Caramel Slices sehr empfehlen. Nur zur Info: Ein gesundes Dessert muss nicht gleich kalorienarm sein, deshalb vielleicht nicht gleich den ganzen Blech auf einmal aufessen, auch wenn das nicht sehr leicht ist :))

Zutaten für den Boden:

225 g Nüsse nach Wahl (Ich habe Cashews, Haselnüsse & Mandeln genommen)
40 g Kokosraspel
8-10 entkernte Medjoul-Datteln
1-2 Esslöffel Agaven Dicksaft

Karamellschicht:

150 g Medjoul-Datteln
60 ml Kokosöl
125 ml Tahini (ihr könnt auch Mandelbutter verwenden)
1-2 Esslöffel Agaven Dicksaft
1 Teelöffel Vanillepulver

Schokoladenschicht:

36 g Kakaopulver
120 ml Kokosöl (flüssig)
Goji Beeren und Kokosraspel für die Deko (ihr könnt auch andere Trockenfrüchte hernehmen, oder auch gar nichts)

Zubereitung:

1.) Für den Boden die Nüsse mit Hilfe einer Küchenmaschine mahlen.
2.) Kokosraspel, zerkleinerte Medjoul-Datteln und Agaven Dicksaft hinzufügen und weiterverarbeiten bis alles gut vermischt ist und eine klebrige Masse entsteht.
3.) Die Masse auf einen mit Backpapier belegten Blech geben und für ca. 1/2 Stunde in den Tiefkühler geben.
4.) Für die Karamellschicht alle Zutaten in die Küchenmaschine geben und solange mixen bis eine etwas flüssigere Masse entsteht.
5.) Die Karamellmasse auf den Boden geben und wieder für ca. 1/2 Stunden in den Tiefkühler geben.
6.) Für die Schokoladenschicht Kokosöl schmelzen und mit dem Kakaopulver mischen. Anschließend die Schokoladenmischung auf die Karamellschicht drauf geben und für ein paar Stunden in den Tiefkühler geben. Wer möchte kann Trockenfrüchte wie z.b. Gojibeeren oder Kokosraspel auf die Schokolade draufgeben bevor das Dessert in den Tiefkühler kommt.

Fashionnes_CaramelSlices

Fashionnes_Healthy_Dessert_Caramel_Slices Fashionnes_Healthy_Caramel_Slices

English: Today I wanted to share a Vegan, Gluten, Dairy & Refined Sugar free healthy dessert with you guys. I recently found this app called Hippie Lane, where you can find lots of healthy recipes like this chocolate caramel slices. I made this dessert but I’ve changed a few ingredients so  I really wanted to share it with you all! Hope you like it!

Ingredients:

Base:
225 g mix of nuts (I used cashews, hazelnuts & almonds)
40 g desiccated coconut
8-10 medjool dates
1-2 tbsp agave nectar

Caramel:
150 g medjool dates
60 ml coconut oil
125 ml tahini (you can also use almond butter)
1 tsp vanilla powder

Chocolate:
36 g cacao powder
120 ml coconut oil, liquid

Steps:
1. For the base you need a food processor to reduce the nuts to small pieces.
2.) Add the desiccated coconut, the dates and the agave nectar and process until it’s all combined and sticky.
3.) Put the base in a tin lined with baking paper and freeze it for about half an hour.
4.) For the caramel put all the ingredients into the food processor and mix it all until it’s smooth.
5.) Spread caramel over base and freeze again for about half an hour.
6.) For the chocolate melt the coconut oil and mix it with the cacao powder.
7.) Spread chocolate over caramel and freeze it again for a few hours.
8.) Before you do that you can add goji berries or other dried fruits on top of your dessert.

And it’s ready to eat!

Related Post

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Latest from Instagram

© Fashionnes 2017